Drei Klassen auf dem Eis

Am 8.2.2019 machten die Kinder der Klassen 3a, 4b und 4c einen Ausflug nach Lauterbach in die Eishalle.

Nachdem wir mit dem Bus angekommen sind haben wir uns erst mal in der Umkleide Schlittschuhe ausgeliehen und angezogen. Es gab unterschiedliche Schlittschuhe. Manche gingen leicht anzuziehen, andere schwerer. Danach haben wir uns noch Handschuhe und Helme angezogen.

Über den Gummiboden sind wir dann zur Eisbahn gelaufen. Manche Kinder waren sehr aufgeregt, weil es ihr erstes Mal auf Schlittschuhen war. Der erste Schritt auf das Eis war sehr komisch. Viele sind am Anfang hingefallen. Wenn man wollte, konnte man sich Stühle mit Kufen als Hilfe ausleihen.

Das Schlittschuhlaufen war anstrengend und hat uns hungrig gemacht. Zwischendurch machten wir Trink- und Essenspausen. Viele Kinder machten auch bei einem Staffellauf mit. Am Ende haben wir noch ein Gruppenfoto mit allen Kindern gemacht.

Leider ging die Zeit zu schnell um und wir mussten uns umziehen. Danach sind wir mit dem Bus zur Schule zurückgefahren. Es war ein toller Tag. Wir hatten super viel Spaß!

Geschrieben von den Kindern der Klassen 3a und 4b

Besuch im Vulkaneum

Am Dienstag, dem 16.10.2018, fuhren wir (Klasse 4b) nach Schotten ins Vulkaneum.

Dort gab es eine wissenswerte Führung mit Norbert. Zuerst ging es in die Magma-Kammer zu einem interessanten Film über die Entstehung des Vogelsbergs.

Bild 1
Klasse 4b lauscht dem Vortrag

Danach hörten wir etwas über Vulkanausbrüche. Die einzelnen Phasen „tanzten“ wir mit Bewegungen.

Als nächstes betrachteten wir Vulkansteine. Wir schauten Steine unter dem Mikroskop an und untersuchten sie mit dem Metalldetektor. Basalt enthält Eisen, deshalb bleibt auch ein Magnet daran hängen.

Bild 3
Magnet hängt an der Basaltsäule

Nachdem wir Memory gespielt und wie die Bauern im Vogelsberg Steine gelesen haben, kamen wir zu den Mammutbäumen. Mammutbäume wachsen sehr schnell und brennen nicht. Einige Stämme stützen und halten das Dach vom Vulkaneum.

Wir konnten auch einen nachgebauten Rennofen betrachten. Damit wurde das Eisen aus dem Basalt geschmolzen. Anschließend wurde dieser Lehmofen zerschlagen, um an das Eisen zu gelangen.

Bild 2
Gemütliche Auszeit auf dem Vulkan-Schichtmodell

Danach legten sich zwei Kinder unter einen riesigen „schwebenden“ Stein und ein Junge spielte das Lithophon mit einem Gummihammer.

Außerdem ließen wir es über dem Vogelsberg „regnen“. Wie bei einem Regenschirm floss das Wasser in alle Richtungen.

Zum Schluss gingen wir zum „magischen“ Buch. Es erzählte und zeigte uns Legenden über Vulkane. Auch Sagen über den Vogelsberg, z. B. von der Weißen Frau, waren zu hören.

Bild 4
Nebel – die Weiße Frau wäscht ihre Wäsche

Jeder durfte sich am Ende der Führung einen kleinen „magischen“ Vulkanstein mitnehmen.